Schlichtungsergebnis für Fotohonorare

Mit einem Schlichterspruch endet vorläufig das jahrelange Ringen um faire Honorare der freien Journalisten für Bildbeiträge in Tageszeitungen.
Die Schlichtungsstelle Fotohonorare hat nach zehn Monaten und sechs Verhandlungen am 1. Februar 2013 einem Einigungsvorschlag zugestimmt, der von den Journalistengewerkschaften DJV und dju in ver.di veröffentlicht und zur Diskussion gestellt wurde.
Das Schlichtungsergebnis soll die 2010 in Kraft getretenen Vergütungsregeln für hauptberufliche Journalistinnen und Journalisten an Tageszeitungen ergänzen, bei denen keine Einigung über das Mindestniveau von Bildhonoraren erreicht werden konnte. Beide Seiten – Journalistengewerkschaften und der Tageszeitungsverlegerverband BDZV – haben jetzt drei Monate lang Zeit, dem Schlichtungsspruch zuzustimmen.

Gesetzgebung: