RSS - Aktuelles abonnieren

Aktuelles

Die Welt: „Künstler fordern Reform des Urheberrechts“

Pressemitteilung: Respekt für geistige Leistung gefordert

Mehr als 30 Organisationen von Urheberinnen und Urhebern in der Initiative Urheberrecht haben am heutigen Dienstag in Berlin gefordert, das Urheberrecht weiterzuentwickeln, um sowohl neuen Anforderungen der Bürger als auch berechtigten Interessen der Urheber gerecht zu werden. Der Sprecher der Initiative, Prof. Dr. Gerhard Pfennig, stellte klar: „Kunstwerke, Bücher, Musikstücke, Filme und journalistische Texte und Bilder sind als Kulturgüter unverzichtbar für die Demokratie.

EU und Urheberrecht - vorwärts im Schneckentempo

Gestützt auf ein Vorbereitungspapier des Generalsekretariats der EU-Kommission zur Modernisierung des „Copyrights“ diskutiert die Kommission derzeit über das Urheberrecht in der Informationsgesellschaft und produzierte erst einmal ein dürres Kommuniqué, das am 5. Dezember vorgestellt wurde. Das Papier enttäuscht all jene, die von der Kommission starke Signale erwartet hatten.

Keine Schultrojaner

Die Bundesländer und Schulbuchverlage einigen sich, dass für die Suche nach illegalen Buchkopien keine Schultrojaner eingesetzt werden.
Spiegel-Online-Bericht

DJV und ver.di zum Leistungsschutzrecht: Urheber gerecht beteiligen

Details in den Pressemitteilungen der Urheber-Vetretungen:

Strafanzeige gegen „Urheber-Trolle“

Filesharing-Urteil

Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied am 15. November zur Haftung von Eltern bei Urheberrechtsverletzungen durch ihre minderjährigen Kinder.

Pressemitteilung des BGH

ZDF muss mit Regie-Verband Vergütungsregeln verhandeln

Das Landgericht (LG) München hat entschieden, dass das ZDF über eine angemessene Vergütung der Urheber im Bereich der Auftragsproduktion verhandeln muss. Das ZDF hatte sich einer im Urheberrechtsgesetz verankerten Schlichtung mit dem Argument verweigert, dass der Sender kein Werknutzer im Sinne des Urhebervertragsrechts sei.

Erste enGAGE-Veranstaltung

Am 6. November ist der im August gegründete "Gesprächs- und Arbeitskreis Geistiges Eigentum" (enGAGE!) erstmals öffentlich aufgetreten. Ziel des Vereins, den Spiegel Online wegen seiner personellen Zusammensetzung als "unionsnah" klassifiziert, ist es, unter anderem mit Tagungen und Veranstaltungen "Bewusstsein für den erodierenden Wert des Geistigen Eigentums zu erzeugen".

Kulturstaatsminister: Urheberrecht ist ein Motor für Innovation

In einer Rede beim "Gesprächs- und Arbeitskreises Geistiges Eigentum" betonte Kultustaatsminister Bernd Neumann: "Der Schutz des geistigen Eigentums und die Anerkennung seines Wertes sind wesentliche Rahmenbedingungen für kreatives Schaffen und auch für wirtschaftliches Wachstum".

Neumann-Rede im Volltext

Seiten