Videos: Facebook will "Hunderte Millionen US-Dollar zahlen"

Facebook verhandelt mit großen Konzernen der Musikindustrie über eine Lizenzierung von Videos mit geschützter Musik, die von den Usern des sozialen Netzwerks täglich tausendfach hochgeladen werden.
Insgesamt könnten sich die Majors Hoffnungen „auf Hunderte Millionen US-Dollar” machen, berichtete der Finanzdienst Bloomberg am 5. September 2017 unter Berufung auf interne Quellen. Damit könnten schwierige Verhandlungen beendet und komplizierte technische Umbauten verhindert werden. Die Entwicklung eines automatisiertes Erkennungssystems könne zwei Jahre dauern – was beide Seiten nicht abwarten wollten. Facebook strebe deshalb einen schnellen Deal an.
Bisher sind die Nutzer von Facebook, die selbsterstellte Videos, die mit geschützter Musik untermalt ist, von rechtlichen Konsequenzen bedroht, während das weltgrößte Online-Netzwerk viel Geld und Personal für das Entfernen dieser Videos aufwenden muss. Da die Entwicklung einer technische Lösung lange dauern würde und die Facebook-User verärgern könnte, will Facebook wohl nun viel Geld in die Hand nehmen, heißt es in dem Bericht.
Die Google-Videoplattform YouTube gibt Rechteinhabern bereits heute die Möglichkeit, an der Werbung im Umfeld von Nutzervideos mitzuverdienen. Und es gibt ein automatisiertes System, das Musikstücke erkennen kann, schreibt heise online.

Kategorie: